BS2000 Webinar: Niedrigzinsumfeld Umfrage 2017

LSI-Stresstest / NZU-Umfrage: Bundesbankerhebung zur Ertragslage und Widerstandsfähigkeit deutscher Kreditinstitute im Niedrigzinsumfeld, hier: Hinweise auf Unterstützungsleistungen

Die in 2015 durchgeführte Bundesbankerhebung zur Ertragslage und Widerstandsfähigkeit deutscher Kreditinstitute im Niedrigzinsumfeld (NZU-Umfrage) wird in 2017 erneut durchgeführt. Im Fokus der Bankenaufsicht steht die Vollerhebung von standardisierten und vergleichbaren Institutsdaten mit dem Ziel, die prognostizierte Ertragslage der Kreditinstitute sowie deren Widerstandsfähigkeit in vorgegebenen Szenarien zu beurteilen. Der ursprüngliche Erhebungsumfang wird dabei auf einen LSI-Stresstest (Less Significant Instituts bzw. weniger bedeutende Institute) ausgeweitet. Die Umfrage basiert auf standardisierten Meldebögen im Microsoft Excel-Format.

Die Meldebögen haben die nachfolgende Struktur und Zielsetzung:

  • NZU-Umfrage: Erlangung einer belastbare Einschätzung zu den kurz- und mittelfristigen Auswirkungen verschiedener Zinsszenarien auf die Ertragsfähigkeit nationaler Kreditinstitute
  • LSI-Stresstests: Überprüfung und Beurteilung der Widerstandsfähigkeit nationaler Kreditinstitute auf Basis vorgegebener Stressszenarien
  • Umfrage zur Überwachung weiterer Risiken: Beurteilung der Entwicklung der Kreditvergabestandards sowie Abfrage weiterer Informationen

Die im Rahmen des LSI-Stresstest erhobenen Daten können sich auf die Höhe der aufsichtlichen Eigenmittelzielkennziffer im Zusammenhang mit der Beurteilung des Aufsichtlichen Überprüfungs- und Überwachungsprozesses (SREP) auswirken.

Wie bereits im Rundschreiben des BVR vom 27. März 2017 (S1703055) aufgeführt, erstreckt sich die Erhebung der Bundesbank auf den Zeitraum vom 03. April 2017 (voraussichtliche Veröffentlichung bzw. Versand der Umfrage) bis 29. Mai 2017 (Frist zur Abgabe).

Aktuell besteht noch Abstimmungsbedarf zwischen dem BVR und der und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die finalen Ausfüllhinweise und Erhebungsbögen liegen derzeit noch nicht vor.

In Zusammenarbeit mit der RWGA möchten wir Ihnen nach Veröffentlichung zeitnah im Rahmen eines 90-minütigen Webinars einen Überblick über Inhalte und mögliche Vorgehensweisen anhand eines gemeinschaftlich vom BVR, den Prüfungsverbänden, der Rechenzentrale, der parcIT GmbH und Ortsbanken erstellten und ausführlichen Leitfadens anbieten. Die Inhalte des Webinars zielen insbesondere auf die Unterstützung zur korrekten und aussagekräftigen Befüllung der Erhebungsbögen auf Basis des vom BVR veröffentlichten Leitfadens sowie weiterer Hilfsdateien ab. Es sollen Interpretationsspielräumen bei der Beantwortung der Fragen verringert bzw. vermieden und bankindividuelle Fragen geklärt werden.

Dabei sind nachfolgende Termine vorgesehen:

  1. Dienstag, der 18. April 2017 von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr,
  2. Mittwoch, der 19. April 2017 von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr,
  3. Dienstag, der 25. April 2017, 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr,
  4. Donnerstag, der 27. April 2017, 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr.

Das Webinar führt Herr Karsten Kallwey durch. Die Anmeldungen erfolgen per beigefügtem Anmeldeformular, Ihre Investition beträgt 185 Euro. Ihre Zugangsdaten und eine Anleitung erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail.

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Karsten Kallwey (Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.; Tel.: 0251 7186-2618) aus dem Bereich Prüfung Kreditgenossenschaften I sowie die für Ihr Institut zuständigen Abteilungsleiter gerne zur Verfügung.

Mahl, André
Mahl, André
Dozent/Trainer
05468 9396886
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

zurück zur ÜbersichtSeite drucken