MS4200 Förderpool

Zielgruppe

Gefördert werden Mitarbeiter, die die Ausbildung zum Bankkaufmann/-kauffrau absolviert haben und sich berufsbegleitend in BankColleg, Geno-PE oder in anderer Form beruflich weiterbilden.

Ihr Nutzen

Der Förderpool ist ein Entwicklungsprogramm für Berufseinsteiger und Nachwuchskräfte. Es fördert die Mitarbeiter über einen Zeitraum von ca. 2,5 Jahren in ihren individuellen persönlichen, sozialen und methodischen Kompetenzen. Das Programm ergänz BankColleg, Geno-PE "Start-Programme" mit überfachlicher Kompetenzentwicklung.

Innerhalb des modularen Qualifizierungsansatzes wird für jeden erkennbar ein kontinuierliches Aufbauprogramm Anwendung finden, in dem die wichtigsten genossenschaftlichen Werte und Ideale als Konstanten integriert sind. Dabei weisen Sie keine Redundanz innerhalb der Lernfelder- und inhalte und zu weiterführenden Maßnahmen wie dem "Förderkreis" auf und beinhalten zielgruppenspezifische Angebote mit hohem Praxisbezug. Sie sind eingebunden in die innerbetriebliche Karriereplanung und knüpfen an die Geno-PE Angebote bzw. an BankColleg an.

Inhalte

Überfachliche Schwerpunkte sind:
  • Selbstorganisation und Zeitsouveränität
  • Zusammenarbeit im Team
  • Umgang mit dem Leitbild der eigenen Bank
  • Umgang mit Stress
  • Grundlagen erfolgreicher Kommunikation
  • Grundlagen der Präsentation und Moderation


Der Myers-Briggs-Typindikator (MBTI) zur persönlichen Präferenzermittlung wird als kontinuierliches Begleitinstrument in den jeweiligen Modulen eingesetzt. Er dient der Wertschätzung der eigenen Persönlichkeit und fördert u. a. das Verständnis für den Umgang mit sich selbst und Anderen. Optional arbeiten die Teilnehmer zudem an einem sozialen Projekt, welches bei Bedarf in einzelnen Modulen reflektiert wird.

Der Kernprozess selber wird gemeinsam durch die RWGA und ihrem Kooperationspartner QUEST-TEAM - Die Potenzialentwickler begleitet. Dies umfasst einerseits die Planung/Abstimmung, Durchführung sowie die Nachbereitung der Module. Die Beteiligten gestalten die vereinbarten Inputs, beobachten den Entwicklungsprozess, unterstützen die persönliche Selbstreflexion und geben Feedbacks an die Teilnehmer, führen entwicklungsbegleitende Gespräche und coachen bei Bedarf. Zusätzlich erfolgen ein enger Austausch über den Gesamtprozess mit der Personalentwicklung und den Führungskräften sowie eine Potenzialeinschätzung der jeweiligen Teilnehmer am Ende des Berufseinsteigerprogramms.

Dauer

1 Tag oder 2 Tage je Baustein über einen Zeitraum von ca. 2,5 Jahren
Grundlage ist die individuelle Auftragsklärung und Vereinbarung über Zielsetzung, Art und Umfang der Maßnahme sowie Teilnehmerzahl.

Trainer

Andreas Dünow, Geschäftsführer der QUEST-TEAM GmbH & Co. KG

Hinweis

 

Nach Vereinbarung als individuelles Inhousekonzept

Lenz, Karl
Lenz, Karl
Abteilungsleiter
02205 803 9270
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

zurück zur ÜbersichtSeite drucken