BS6241 Workshop Migration agree21: Mitbestimmungsrechte und -möglichkeiten

Zielgruppe

  • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter
  • erfahrene Betriebsräte als Projekt-/Ausschussvertreter, die den Migrationsprozess als Arbeitnehmervertreter begleiten

Ihr Nutzen

Sie werden konkret: Als Betriebsrat identifizieren Sie den Regelungsbedarf. Sie nutzen die rechtlichen und betrieblichen Gestaltungsmöglichkeiten zur Entwicklung klarer, verlässlicher Rahmenbedingungen im Migrationsprozess für Unternehmen und Mitarbeiterschaft.

Inhalt

  • Mitbestimmungsrechte im Gesamtprozess Migration agree21
  • Regelungsbedarf und Mitbestimmungsmöglichkeiten - Vorschläge / Konkretisierung
  • Verhandlungsführung und Abschluss
  • Umsetzung und Monitoring
  • Nachbereitung / Beendigung

Dozenten

  • RAin Dr. Cordula Kempf oder
  • RA Andreas Meyer Ondereyck, Fachanwälte für Arbeitsrecht

Ihre Investition

2.200 Euro je Veranstaltungstag zzgl. 120 Euro pro Tag Spesen-/Fahrtkostenpauschale und ggf. Übernachtungskosten des Referenten

Der Preis beinhaltet die vorbereitenden Arbeiten wie z. B. Klärung der Ausgangssituation inkl. Prüfung und Bewertung der bestehenden rechtlichen Vereinbarungen und sonstigen betrieblichen mitbestimmungsrelevanten Sachverhalten.

Termin / Ort / Dauer

 

Nach Vereinbarung, Inhouse, 2 Tage

Richmann, Stefan
Richmann, Stefan
Dozent/Trainer
0251 7186-8317
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

zurück zur ÜbersichtSeite drucken