BS1118 Grundlagenwissen Eigenanlagenmanagement

Zielgruppe

Führungskräfte und Spezialisten, die für den Bereich des Eigenanlagenmanagements neu zuständig sind, die Stellvertretung in diesem Bereich übernehmen sollen oder ihr Wissen auffrischen wollen.

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten alle wesentlichen Informationen zu allen Facetten des Eigenanlagenmanagements. Ihnen werden die grundlegenden Kenntnisse zur Portfoliotheorie und zum Aufbau einer sinnvollen Asset Allocation vermittelt.
  • Sie lernen Anlagestrategien zum Einsatz der vorgestellten Produkte kennen und wissen, wie Sie Risiken steuern und Zusatzerträge erzielen können.
  • Sie erhalten Basiswissen zu den Produkten und Marktsegmenten, die zur Umsetzung der Zielallokation notwendig sind.
  • Sie erhalten Sicherheit im Umgang mit Derivaten und strukturierten Produkten.
  • Sie lernen die Anforderungen an die Aufbau- und Ablauforganisation für diesen Bereich kennen.

Inhalt

  • Bedeutung und Einordnung des Eigenanlagenmanagements ins Treasury
  • Grundlagenwissen zur Durchführung von Portfolioanalysen und zum Aufbau einer sinnvollen strategischen Asset Allocation
  • Basiswissen zu Produkten der Marktsegmente (Staatsanleihen, Covered Bonds, Corporates, Emerging Markets, Aktien)
  • Einsatz von aktuellen institutionellen und Spezialfonds zur Diversifikation
  • Zinsderivate
  • Kreditderivate
  • Strukturierte Zins- (kündbare Anleihen) und Kreditprodukte (z. B. Credit Linked Notes)
  • Aufsichtsrechtliche Anforderungen und finanzmathematische Grundlagen
  • Fallstudie und praktische Übungen

Dozent

  • Dr. Martin Land
  • Kay Böckmann
  • Björn Rosteck
  • Claus Stegemann
  • Andre Wöllenweber
Mahl, André
Mahl, André
Dozent/Trainer
05468 9396886
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

zurück zur ÜbersichtSeite drucken