BS6198 Der Abschluss von Betriebsvereinbarungen

Zielgruppe

Erfahrene Betriebsratsmitglieder

Ihr Nutzen

Sie wissen, worauf Sie bei Abschluss von Betriebsvereinbarungen und rechtlichen und sachlichen Aspekten zu achten haben und sind in der Lage die Verhandlungsstrategie darauf auszurichten.

Inhalt

  • Regelungsabrede oder Betriebsvereinbarung: Vor- und Nachteile
  • Unterschied von „freiwilliger“ und „mitbestimmter“ Betriebsvereinbarungen
  • Betriebsvereinbarung über freiwillige Leistungen
  • Inhalt einer Betriebsvereinbarung, u.a.
  • Tarifvorbehalt (§ 77 Abs. 3 BetrVG)
  • Günstigkeitsprinzip
  • Verhandlungen von Betriebsvereinbarungen
  • Strategisches Vorgehen
  • Betriebsinterne und externe Sachverständige
  • Beispiele für Betriebsvereinbaurngen
  • Gesamtbetriebs- oder Betriebsrat: Wer ist zuständig?
  • Veränderungen von Leistungen des Arbeitgebers durch Betriebsvereinbarungen („ablösende Betriebsvereinbarung“)
  • Streit über Inhalt, Anwendung und Geltung einer Betriebsvereinbarung
  • Beendigung und Nachwirkung einer Betriebsvereinbarung

Trainer

Andreas Meyer-Ondereyck, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Hinweis

Das Seminar kann auch als Inhouse-Veranstaltung durchgeführt werden.

Fenske, Michael
Fenske, Michael
Dozent/Trainer
02205 803 9273
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

zurück zur ÜbersichtSeite drucken

Der Abschluss von rechtswirksamen Betriebsvereinbarungen
Im RWGA-Serviceportal buchen Maximale Teilnehmerzahl: 16
Veranstaltungsort: Tagungshotel in der Region Münster, Münster
KSC-Ansprechpartner: Marion Köhler

Ihre Investition:
460 EUR

Die ausgeschriebenen Preise für Präsenzveranstaltungen verstehen sich zzgl. Tagungspauschale und ggf. Übernachtungskosten.