FS1018 Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen

Zielgruppe

  • Mitarbeiter und Führungskräfte aus den Bereichen Sanierung und Abwicklung.
  • Je nach Organisation der Bank auch Mitarbeiter der Marktfolge/Qualitätssicherung Aktiv.

Ihr Nutzen

Die Voraussetzungen für die Zwangsvollstreckung in beweglichen Vermögen, in Forderungen und andere Vermögensrechte sind Ihnen bekannt. Sie kennen die Bedeutung einer eidesstattlichen Versicherung. Sie leiten die Zwangsvollstreckung ein und begleiten diese, verrechnen die Teilzahlungen des Schuldners und kennen die Rechtsbefehle in der Zwangsvollstreckung.

Inhalte

  • Titulierung von Forderungen
  • Zwangsvollstreckungsvoraussetzungen
  • Mobiliarvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher
  • Vermögensauskunft
  • Zwangsvollstreckung in Forderungen und andere Vermögensrechte
  • Drittschuldnererklärung
  • Verrechnung von Teilzahlungen des Schuldners
  • Rechtsbehelfe in der Zwangsvollstreckung
  • Fallstudien

Dozent

Erfahrene Fach- und Praxisdozenten

Spinnrath, Stephan
Spinnrath, Stephan
Dozent/Trainer
02205 803 9264
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

zurück zur ÜbersichtSeite drucken

Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen
Im RWGA-Serviceportal buchen Maximale Teilnehmerzahl: 20
Veranstaltungsort: Weissenburg Hotelbetrieb GmbH, Billerbeck
KSC-Ansprechpartner: Susanne Klein

Ihre Investition:
430 EUR

Die ausgeschriebenen Preise für Präsenzveranstaltungen verstehen sich zzgl. Tagungspauschale und ggf. Übernachtungskosten.