FS1227 Milchpreissicherung mittels börslicher Terminkontrakte

 

Zielgruppe

Mitarbeiter aus der Firmenkundenberatung und -betreuung, sowie Führungskräfte, die im Dialog mit Landwirten milchviehhaltender Betriebe stehen.

Ihr Nutzen

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, die aktuellen Entwicklungen der börslichen Milchpreisabsicherung kennen zu lernen und ihre Bedeutung einzuschätzen. Das Seminar unterstützt die Teilnehmer bei der Einordnung der Chancen, der Risiken, der Vor- und auch der Nachteile von Milchtermingeschäften und können auf Augenhöhe mit dem Landwirt kommunizieren.

Inhalte

  • Ausblick auf den Milchmarkt und Preisvolatilität
  • Grundlagen zu Absicherungsgeschäften an der Milchterminbörse
  • Überblick über Modelle der Milchpreissicherung ohne und mit börslichen Terminkontrakten für Milcherzeuger und Molkereien
  • Praktische Umsetzungsbeispiele und Kalkulationsmodelle zur börslichen Preissicherung für Milcherzeuger und Molkereien
  • Kosten, rechtl. Einordnung und Tagesgeschäft der Umsetzung der börslichen Preissicherung für Milcherzeuger und Molkereien aus Sicht eines Börsen- und Handelsmaklers
  • Abschlussdiskussion mit allen Referenten zu aktuellen und offenen Fragen in der Umsetzung der börslichen Milchpreissicherung.

Dozent

  • Dr. Henrike Burchardi, ife Institut für Ernährungswirtschaft, Kiel
  • Florian Hildebrand, H.J. Kiefer GmbH, Bad Münster am Stein
  • Prof. Dr. Holger Thiele, ife Institut für Ernährungswirtschaft, Kiel

 

Froning, Susanne
Froning, Susanne
Dozentin/Trainerin
0251 7186-8213
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um die E-Mail-Adresse anzuzeigen.

zurück zur ÜbersichtSeite drucken

Milchpreissicherung mittels börslicher Terminkontrakte
Im RWGA-Serviceportal buchen Maximale Teilnehmerzahl: 20
Veranstaltungsort: Tagungshotel in der Region Münster, Münster
KSC-Ansprechpartner: Susanne Klein

Ihre Investition:
395 EUR

Die ausgeschriebenen Preise für Präsenzveranstaltungen verstehen sich zzgl. Tagungspauschale und ggf. Übernachtungskosten.